Ladenpost

Die Ladenpost erscheint monatlich.



Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Empfehlung des Monats

mehr erfahren

April 2016

Natur and more: Gutes für Körper und Seele

Guten Tag,

 inzwischen liegt sogar das Osterfest schon hinter uns. Da drängt doch jetzt alles nach draußen – auf die Balkons, in die Parks und Gärten. Urban-Gardening liegt im Moment schöner Weise voll im Trend. Da habe ich eine Idee für Sie: Gärtnern Sie doch einfach mal mit Bingenheimer Saatgut. Dieses Saatgut ist biozertifiziert und kommt ganz ohne Genmanipulation aus. In diesem Jahr haben die Bingenheimer sich noch etwas Besonderes ausgedacht: Tomatenkinder und Sonnenkinder. Das sind kleine Pflanzwürfel. Wenn man beginnt sie zu gießen, wachsen die kleinen Pflänzchen wie in einem Gewächshaus. Sind die Pflanzen groß genug können sie in große Töpfe, Balkonkästen oder in den Garten gepflanzt werden. So wird aus Urban-Gardening Easy-Gardening.

Einige Tomaten- und Sonnenkinder habe ich noch vorrätig… Testen Sie doch einfach mal ihren grünen Daumen.

Zur Unterstützung des Pflanzenwachstum kann ich Ihnen Dünger anbieten, der aus 100% pflanzlichen Abfallstoffen produziert wird: „Blümchenfutter“ (Bioflüssigdünger für Balkon und Terrasse. Zur Volldüngung von Blümchen, Gemüse, Kräutern und Obst) und „Pimp my Gärtchen“ (Biofeststoffdünger für den Garten. (Zur Volldüngung von Blümchen, Gemüse, Kräutern, Ziersträuchern und Obst). Und der Knaller ist, dass der Dünger hier in Moabit produziert wird. Noch eine Information: Die Dünger wurden am Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin entwickelt.

Und falls Sie Blumenerde benötigen, sind Sie bei mir auch richtig. Natürlich auch bio.

Für die Besitzer von Garten- und Balkonmöbeln aus Holz habe ich noch einen Tipp: Reinigungs- und Pflegemittel der Firma NATURAL, z.B. ein Teaköl. Diese eignen sich für alle geölten und gewachsten Flächen natürlich auch indoor. Das Spannende ist: Die Produkte kommen ganz ohne chemische Zusätze aus.

Seit Neuestem haben wir Chutneys aus regionalen und saisonalen Produkten im Sortiment. Und auch hier ist der Knaller, dass die Herstellung der Chutneys bei uns in Moabit stattfindet. Ich durfte schon zwei Gläser verkosten und bin schwer begeistert.

Chutneys passen gut zu Käse und zu Fleisch aber auch zu Reis-Gemüse-Gerichten. Bei Burgern (auch vegan) sind sie eine wohlschmeckende Alternative zum Ketchup.

Weitere Informationen z.B. über unser Sortiment finden Sie auf www.naturandmore.de. Auf facebook finden Sie das Aktuellste aus dem „Natur and more“. Einfach „Natur and more“ eingeben…

Ich wünsche Ihnen die wunderbarsten Frühlingsgefühle,

herzlichst

Ihre

Dorothea Gützkow

 

Das Rezept des Monats

Grünes Power-Pesto

Zutaten:

1 Bund glatte Petersilie, 3 Stängel Kulturlöwenzahn (Catalogna) (ersatzweise 1 Hand voll Rucola), 50 – 100 ml Olivenöl, 1 TL naturbelassenes Salz

Zubereitung:

Die Blätter von der Petersilie abzupfen, den dicken Stil vom Catalogna entfernen und nur das Grün mit der Petersilie, Olivenöl und dem Salz im Mixer zu einem Pesto pürieren.

Das Olivenöl nach und nach zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Guten Appetit!

Gesundheits-/ Schönheitstipp des Monats

Lachen ist die beste Medizin – und das ganz kostenfrei

Lachen  ist ein echter Gesundbrunnen. Es verbessert die Lungenfunktion, versorgt das Gehirn mit einer Sauerstoffdusche und massiert die inneren Organe. Die Immun-Abwehr steigt, Stresshormone bauen sich ab und Glückshormone werden freigesetzt. Wer regelmäßig und ausgiebig lacht, tut also eine Menge für seine Gesundheit.

Heute schon gelacht?

 

Gedanken für ein paar Minuten

Im Herbst sammelte ich alle meine Sorgen und vergrub sie in meinem Garten. Und als der Frühling kam, die Erde zu heiraten, da wuchsen in meinem Garten schöne Blumen, nicht zu vergleichen mit allen anderen Blumen.

(Khalil Gibran)

Termine im „Natur and more“:

Donnerstags von 16. Bis 18.00 Uhr, Musikcafé

 

Kontakt:

Telefon: 030/98362460, Email: info@naturandmore.de, www.naturandmore.de

Termine

immer donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr: Musikcafé



März 2016

Natur and more - Gutes für Körper und Seele

Guten Tag,

es ist schon eine ganze Reihe von Monaten her, dass ich die letzte Ladenpost geschrieben habe. Jetzt ist es an der Zeit diese alte Tradition wieder aufleben zu lassen, allerdings nur noch in der Email-Version. Trotzdem hoffe ich auf Ihr  Interesse. J Jedenfalls gibt es doch so einiges zu berichten…

 Bei uns im „Natur and more“ erhalten Sie immer noch ein ausgewähltes Angebot an Bio-Lebensmitteln. Dabei macht es mir viel Freude auch immer wieder Neues für Sie entdecken, so zum Beispiel den Grünen Kaffee.

Grüner Kaffee ist ungerösteter Kaffee, also Rohkaffee.Grüner Kaffee wird als wahres Wundermittel beschrieben. Er soll:

  • beim Abnahmen helfen
  • Gewichtszunahme verhindern
  • Bauchfett reduzieren
  • Diabetesrisiko senken
  • Alterungsprozess verlangsamen
  • geistige Leistungsfähigkeit steigern
  • Stoffwechsel anregen
  • die Gesundheit der Leber stärken
  • Bräunungseffekt verstärken.

Diese Wirkungen sollen durch die im Grünen Kaffee enthaltenen Alkaloiden, Aminosäuren, Lipiden und die Chlorogensäure erzielt werden. Probieren Sie es aus und bilden sich selbst eine Meinung.

 Das Osterfest fällt in diesem Jahr auf das letzte Märzwochenende. Dies spiegelt sich schon jetzt in unserem Sortiment wieder: Osterkarten, Osterdeko, Osterseifen, Schoko-Osterhasen, Osterservietten, Bio-Überraschungseier… Kommen Sie doch einfach mal zum Stöbern vorbei.

Einen ganz konkreten Tipp habe ich noch für ein ganz besonderes Geschenk zum Osterfest:

Kurkuma – Ingwer – Latte

Das ist eine Bio-Gewürzmischung zum Einrühren in Milch. Echt lecker! Für mich hat diese Mischung das Zeug zum Kultgetränk. Deshalb habe ich sie auch in die Liste unserer Heizgetränke aufgenommen. Also wenn Sie es vor dem Verschenken probieren möchten, kommen Sie einfach vorbei.

Seit einigen Monaten gibt es bei uns im Laden einen festen Termin: immer donnerstags findet von 16.00 bis 18.00 Uhr das Musikcafé statt. Hier kann man neben Live-Musik auch unsere Kaffee- und Teespezialitäten genießen.

Falls Sie sich Eine kleine Auszeit wünschen sind Sie bei uns genau richtig. Einfach entspannen und auftanken durch Reiki. Sie brauchen nichts tun und können (hoffentlich) einfach nur genießen, wie Ihre Lebensenergie und Lebensfreude aktiviert wird. Für eine Sitzung sollten Sie 60 oder 90 Minuten einplanen. Die Termine werden individuell vereinbart. Sprechen Sie mich einfach an oder schreiben mir eine Email. Dann können wir offene Fragen besprechen und ggf. einen Termin vereinbaren. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Ladenpost.

Und dann sind wir jetzt auch bei facebook zu finden. Da gibt es aktuelle Informationen über den Laden, Kochrezepte, kluge Sprüche… Schauen Sie doch einfach mal virtuell vorbei.

Jetzt habe ich eine ganze Menge erzählt und wünsche Ihnen einen guten Start in den Frühling,

herzlichst

Ihre

Dorothea Gützkow

Das Rezept des Monats

Rote-Linsen-Aufstrich

Zutaten:

100 g rote Linsen, 1 EL Olivenöl, 1 TL Kurkuma, 1 TL Kreuzkümmel (Kumin), 1 TL gemahlener Koriander, 1 Prise Chilipulver, Salz, etwas Bohnenkraut

Zubereitung:

Die Linsen unter fließendem Wasser gut abspülen, mit der 1 1/2- fachen Menge Wasser und dem Bohnenkraut weich kochen. Das Bohnenkraut entfernen und die Linsen abkühlen lassen.

Dann die Linsen zusammen mit dem Olivenöl und den Gewürzen im Mixer zu einer feinen Paste pürieren.

Guten Appetit!

Gesundheits-/ Schönheitstipp des Monats

Zitronen – Knoblauch – Kur

Gönnen Sie Ihrem Körper einen Frühjahrsputz.

Zutaten:

30 geschälte Knoblauchzehen, 5 ungeschälte Bio-Zitronen (waschen; in Stücke schneiden)

1 Liter Wasser

Zubereitung:

Knoblauchzehen und Zitronen zusammen mit 500ml Wasser in den Mixer geben und gut zerkleinern

Mixgut zusammen mit den restlichen 500ml Wasser in einen Topf geben und kurz auf ca. 70°C erhitzen. Sud Abkühlen lassen.  Nach Abkühlung kann die Masse komplett in ein Gefäß gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Eine Zitronen-Knoblauch-Kur dauert ca. 6-8 Wochen. Von dem zubereiteten Mix nimmt man täglich 4-6 Teelöffel ein. Jeder sollte dabei selbst austesten, ob es vor oder nach einer Mahlzeit besser vertragen wird. Nach Einnahme kann mit etwas Wasser nachgespült werden. Ein kleiner Schluck Milch nach der Einnahme kann den typischen Knoblauch-Geruch mindern.

Die Kur sollte 1-2x jährlich durchgeführt werden.

Wer ein Fan der Rohkost ist, kann den Mix für diese Kur auch komplett roh belassen. Dafür einfach alle Zutaten in den Mixer geben und alles gut zerkleinern. Die Masse dann ohne den Zwischenschritt „Erhitzen“ direkt abfüllen und im Kühlschrank lagern. Die rohe Variante der Zitronen-Knoblauch-Kur ist intensiver im Geschmack und geliert ein wenig im Kühlschrank. Dafür ist die Wirkung wesentlich stärker, zumal das in den Zitronen enthaltene Vitamin C erhalten bleibt.

Da die Wirkung stärker ist, reicht es bei der Rohkost-Variante 1-2 Teelöffel des Mixgutes in ein Wenig Wasser einzurühren und zu trinken.

Gedanken für ein paar Minuten

Vor einigen Tagen habe ich bei facebook diesen Beitrag des Sternekochs Nelson Müller gelesen:

„Wir lachen alle in der gleichen Sprache!“

Klar, einfach und deutlich. Das müssten doch auch die Menschen unter uns verstehen, die momentan durch ihr ausländerfeindliches Verhalten so abgrundtief negativ auffallen!

Termine im „Natur and more“:

Donnerstags von 16. Bis 18.00 Uhr, Musikcafé

Kontakt:

Telefon: 030/98362460, Email: info@naturandmore.de, www.naturandmore.de